Akustikmodule

Akustikmodule tun letztlich also, wie oben gesagt, nichts anderes als Schall zu absorbieren oder zu streuen. Das sind die beiden Mittel, die wir haben, um die Raumakustik zu verbessern.


Schallabsorption

Der wichtigste Faktor bei der Bekämpfung von lästigem Hall ist, wie beschrieben, die Beschaffenheit der Raumbegrenzungen und Objekte. Sind diese aus harten Materialien – Beton, Glas, Marmor, etc. – wird der Schall kaum gedämpft und reflektiert fast vollständig.

Bei weichen Materialien hingegen – Teppich, Couch, Vorhänge – wird ein großer Teil des Schalls einfach absorbiert, sprich geschluckt.

Somit trägt die Einrichtung Deines Raumes bereits einen großen Teil zur positiven Beeinflussung der Raumakustik bei. Ein Raum mit kahlen Wänden, Laminatboden und wenigen „weichen“ Möbeln hat demnach eine wesentlich schlechtere Akustik als ein Raum mit dickem Hochflor-Teppich, vielen (Leinwand-)Bildern an der Wand, einer opulenten Couch, dicken Vorhängen usw.

akustikmodule

Unsere Akustikmodule aus eigener Fertigung bieten verschiedene Vorteile gegenüber Produkten anderer Hersteller und sind speziell auf die professionelle Anwendung ausgerichtet. Das Banner listet einige Punkte auf.

Absorber führen diese Sache fort und eliminieren effektiv noch mehr Schall, vor allem die tieffrequenten Schallwellen, die von der normalen Einrichtung nur schwer erfasst werden können (mehr dazu später).


Diffusion von Schall

Auch Diffusion hilft! Nicht nur die Absorption, also das Schlucken und entfernen von Raumhall, hilft, sondern auch die sogenannte Diffusion.

Anhand der gezielten Absorption lässt sich der Hallanteil auf ein geringes Maß reduzieren, was in der Regel der erste Schritt zu einer verbesserten Raumakustik ist.

Jedoch ist es so, dass man einen Raum niemals völlig schalltot machen möchte. Es wird also immer ein gewisses Maß an Reflexion bestehen bleiben. Hier kann man nun ansetzen und diese „übrig bleibenden“ Reflexionen klanglich schöner gestalten, indem man sie diffus macht, statt sie bloß zwischen zwei nackten, parallelen Wänden knallhart hin und her flattern zu lassen.

akustikmodule-kaufen

Bücherregale zum Beispiel machen eintreffenden Schall diffus. Trifft Schall auf die unstrukturierte Oberfläche des Bücherregals (mit den vielen unterschiedlich großen Büchern), so wird dieser nicht eiskalt im rechten Winkel zurück reflektiert, sondern aufgefächert und breitflächig gestreut.


Und Akustikmodule?

Akustimodule tun genau das: Sie absorbieren oder streuen Schall, nur eben sehr zielgerichtet und effektiv. Vor allem was die Absorption von tieffrequenten Schallwellen betrifft, kommt man um spezielle Absorber, bzw. genau genommen Bassfallen, wie gesagt, kaum herum.

akustikmodule

Akustikmodule von Browne: Rückwand unserer Studio Regie mit Anordnung von Browne Diffusoren und Breitband Absorbern.


Absorber und Diffusoren

Es gibt also grundsätzlich zwei Arten Akustikmodule: die Diffusoren, die den Schall streuen, und die Absorber, die ihn schlucken!

Auf beide Modulgruppen kommen wir jetzt intensiver zu Sprechen.

[weiter…]